For Linda in the USA :   The Family "Heuser" since 1590 in  Gummersbach --- "Bergisches Land"

 

 

at the foot

 

 

Johan Heuscher

born about 1590 in Gimborn, married Seelbach 1620 in Gimborn. They had the following son:

 

 

 

Johann Herman Heinrich

 Haeusser 

 

born about 1625 in Niedergelpe, Gimborn, died after 1666.                           

 
 

 

 

He married Maria Karthaus   in about 1652 in Gimborn. She was born about 1630 in Gimborn 

 

 5 Kinder:          

 

 

 

 

 

 

 

 

He is my ancestor

Hermann Heuser

1659 - 1736

in Würden, Gimborn

 

He is Linda`s ancestor

Johann Heinrich Heuser

born 1660 in

Niedergelpe, Gimborn

Johann Peter Heuser

born about 1665 in 

Niedergelpe, Gimborn

 

Catharina Heuser

and

Anna Christina Heuser

Relationship to Goethe 

One ancestor immigrated to Texas 

 

 

The Line of AGGERTAL

Johann Heinrich Heuser
 born 1660
married with Katharina Brüning
  "Schmelzhütte" = "Iron foundry" Ösinghausen
nearby Ründeroth 
4 children:
1.Johannes Hermann Heuser 1697 - 1776
oo
Anna Catharina Hüschemenger
( 8 children)
see later
2.Maria Magdalena Heuser
3.Anna Maria Heuser
4.Maria Katharina Heuser
 

Schloss Gimborn:

Hermann Heuser (1656 - 1736), the brother of Johann Heinrich Heuser (born 1660), had been a lay assessor in the County of Gimborn. It was told that the father came as ranger out of Vienna with the Earl Schwarzenberg. Maybe he was from the Swiss.

 
 (from above) Johannes Hermann Heuser 1697 - 1776
oo
Anna Catharina Hüschemenger
( 8 children)
 
Johann Peter Heuser
1721 -1782
married: Maria Magdalena Wilhelmina Forstmann (1727 - 1800)
 
11 children

top!

at the foot


The great Farmhouse
of his uncle nearby Gimborn-Berghausen

"Gutshaus in den Würden"

see some  of the document in appendix

The German Emperor Franz dubbed in 1797 Baron Johann Peter The Noble von Heuser and bestowed on him and his descendants this coat of arms.


one of 11 children:

Baron Johann Peter

Edler von Heuser

1757 -1811

Ritter des römischen Reiches, Kaiserlich Königlicher Rat

Frankfurt a. M.

married: Maria Magdalena Becker 1753 - 1826

6 children:


1. Freiherr Georg Conrad von Heuser, 1787 - 1856

2. Friedrich Wilhelm Heuser, 1788 - 1789

3. Johann Gottfried Heuser, 1789 - 1793

4. Freiin Anna Christina von Heuser, 1794 -1866

5. Freiherr Carl Heinrich Ludwig Edler von Heuser, 1796 - 1871

6.. Johann Friedrich Heuser, 1791 - 1792

top!

Nr. 1Freiherr Georg Conrad von Heuser, 1787 - 1856

married:  Wilhelmina Friederika Leibfried, 1794 -1868

 in Augsburg

8 children:

1. Junker Gustav Friedrich von Heuser, born 1822, married Clara Reis, immigrated to North America, farmer: 4 children: ° Junker Gustav Friedrich von Heuser, born 1864,  °° Junker Friedrich Rudolf von Heuser, born 1866, °°°Jungfrau Clara von Heuser, born 1871, °°°° Junker Peter von Heuser, 1823 - 1896.

2. Junker Carl Heinrich Ludwig von Heuser, 1823 - 1824

3. Junker Johann Theodor von Heuser, born 1825, married Wally Dretsch, lived in Munich:              3 children: ° Jungfrau Wilhelmina von Heuser, °° Jungfrau Frieda von Heuser, 1858 - 1878,          °°° Junker Carl von Heuser, born 1860.

4. Junker Carl Friedrich von Heuser born 1826 in Vienna, firstly married Susanna Christina Ottweiler, than Maria Nagel. 6 children:  °Jungfrau Friederika Christina Emma von Heuser, °°Junker Carl Friedrich August von Heuser, °°°Junker Otto von Heuser, °°°°Junker  Friedrich von Heuser, °°°°°Junker Rudolf von Heuser, born 8.8.1887, °°°°°°Junker Wilhelm Heinrich von Heuser.

5. Junker Karl Friedrich Wilhelm von Heuser, 1830 - 1849

6. Junker Conrad Heinrich von Heuser, 1830 -1887 in Türkheim, married Hedwig Köhle,               2 children: °Jungfrau Wilma von Heuser, 1867 - 1877, °°Jungfrau Anna von Heuser, born 1869

7. Junker Peter Friedrich Rudolf von Heuser, born 1831, married Augusta Theresia Striedinger, born 1839. Engeneer in Winterthur in Swiss: 4 children: 3 sons, 1 daughter:

1.)Junker Thomas von Heuser , born 1870, Stuttgart, living in Lissabon (?)

2.)Junker Konrad von Heuser, born 1875, Ingenieur, Speyer

3.)Jungfrau Clara von Heuser, born 1878

4.)Junker Rudolf von Heuser, born 1879,  in Winterthur, Swiss, died 1960 in the USA *

son: Kurt Albert Heuser (born 1909 in Waterburg, Connecticut, USA, died 1999 in USA), married Louise Best, (born 1907 in New York City, died 1964 in USA)

2 daughters: Beverly Heuser (born 1947 in New York City, USA, died 1991 in USA)

and Linda H. Heuser, born 1946 in Boston, USA, married Mallory 1972 in USA

8. Junker Friedrich Otto von Heuser, 1834 - 1835

*your grandfather, dear Linda


 

top!


The oldest coat of arms, bestowed  on family "Heuser" anno 1410 by the Emperor Sigismund


top!

at the foot

 

References: Willy Bockhacker, born 1892,  "Geschichte des Geschlechtes Heuser"

and the papers of my father.

top!

 

 

 
[Family Heuser in Germany
  [Verwandtschaft mit Goethe sehen Sie hier]  
 [Einer der Vorfahren zog nach Texas] [Wien-England]

Appendix:

From: "Plettenberg-Lexikon" by Horst Hassel: http://www.plbg.de/lexikon/a-z/start.htm:

Grimminghausen Haus (Schloss): das ursprünglich unter dem Namen Loerhof als Hofesgut dem Adelssitz an der Lenne zugehörige Haus Grimminghausen. Das ehemals dem märkischen Amt Neuenrade zugehörige adlige Gut war kein Lehngut, sondern freies Eigentum, bekannt seit 1406, als zwei Brüder Schade es an Hermann von Cobbenrode verkauften. Eine Erbtochter von Wrede aus einer den Cobbenrode verwandten Familie brachte es durch ihre Ehe mit Dietrich Rump zu Valbert (Krs. Meschede) an dessen Familie, die es bis etwa 1613 besaß. Bis 1656 waren anschließend die von Plettenberg aus dem Hause Nehlen bei Soest im Besitz des Rittergutes, die es mit Viehhaus, Schafstall, Scheunen und allem sonstigen Zubehör (u. a. einem Eisenhammer auf der Becke) für 4000 Reichstaler an die Familie von Mascherell verkauften. Mit dem Besitzantritt der Erbin Christiana Margaretha von Katzler um 1670 scheint auf dem einsamen Landsitz im Sechtenbecker Siepen eine betont herrschaftliche Lebensart eingekehrt zu sein - man hielt sich einen Hofmeister, den jungen, literarisch interessierten Johann Peter Heuser, später Pfarrer zu Rönsahl, versammelte sich zu Gesprächsrunden und feierte Feste, denen die Söhne, lauter Offiziere des preußischen Heeres, und ihr Anhang den gesellschaftlichen Glanz verliehen. Die in die Westfassade des Putzbaues eingelassenen Maueranker mit der Jahreszahl 1675 beziehen sich nur auf den südöstlichen Erweiterungstrakt. Dem Inschriftstein am klassizistischen Portal zufolge wurde das Haus 1800 nach dem Erwerb durch die von Bottlenberg gen. Kessel renoviert.  Möglicherweise führte der Zugang bis dahin noch über eine Zugbrücke; denn zweifellos haben wir uns Grimminghausen als eine ursprüngliche Wasseranlage vorzustellen. Das Innere des 1980/81 durchgreifend renovierten Hauses und installierten Hauses betrat man früher durch eine hallenartig kurze Tenne.

top!


a copy of the document for the coat of arms:

 

back!

Copy from a Heuser`s website: Bei einem Besuch bekam ich einen Hinweis auf das im Schloss Homburg beheimatete Museum des Oberbergischen Landes. Im Obergeschoss gab es einen Saal, in dem fast nur Bilder von Mitgliedern des Geschlechtes Heuser ausgestellt sind. Auf Grund eines Kontaktes mit der Museumsleitung konnte ich viele Dinge besichtigen, die in den Archiven liegen.

Auch konnte ich hier das Buch "Oberbergische Malerinnen des 19.Jahrhunderts aus der Familie Jügel/Heuser" erwerben. Auf Seite 71 steht "Der Urahn Heuser soll mit Graf Schwarzenberg als Jäger von Wien her gekommen sein, er war ein Schweizer und wohnte zuerst "In der Würden", hatte 4 Söhne, wovon die 4 Stämme in der ganzen Gegend zerstreut sind und alle verwandt."

(http://franzjosefheuser.de)

top!